Sprunglauf

sprunglauf_icon

Termine und Ergebnisse

TSV-Cup Mayrhofen 26.12.2016
TSV-Cup Natters 14.1.2017 (nur Spl.)
Tiroler Meisterschaft SPL/NK Absam 4.2.2017
TSV-Cup Wörgl 14.2.2017
TSV-Cup Kitzbühel 18.2.2017 (Massenstart)
TSV-Cup Imst 26.2.2017 (nur K1/K2)
sprunglauf_icon

Kader

Fabio Wallner

Aleyna Atac

Elia Ernst

Luis Griesebner

Leonie Wallner

Björn Happ

Marvin Happ

Fabian Trausnitz

Hannes Putzer

sprunglauf_icon

Chronik

Ende der 40iger Jahre, nach den Wirren des zweiten Weltkrieges, wurde in Fieberbrunn oberhalb des Pfarrhauses die erste Skisprungschanze errichtet.

Damalige Aktive waren Sebastian Ritter, Scheffauer Theo, Koidl Hans, Putz Hans uva.

Den Erzählungen nach wurden dort Weiten an die 50 Meter erreicht.

Nach einer längeren Pause wurde schließlich mit dem Bau der Silberbergschanze im Jahr 1979 dieser Sport wieder neu aktiviert. Federführend dafür war Simon Schwaiger. Am Eröffnungsspringen beteiligte sich sogar die österreichische Nationalmannschaft unter Trainer Prof. Baldur Preiml.

In den 80iger Jahren war es Trainer Kurt Walter, der den Sprunglauf in Fieberbrunn zu neuen Höhenflügen führte. Einige seiner Athlethen erreichten ÖSV-Kaderzugehörigkeit. (Richard Foidl, Josef Pirnbacher, Andreas Widhölzl, Robert Putzer, Andreas Obwaller usw.)

Andreas Widhölzl konnte sich in der Nationalmannschaft etablieren und entwickelte sich zu einer Ausnahmeerscheinung im Sprungsport. Bis heute ist Andi der erfolgreichste Sportler aller Zeiten des Skiclub Fieberbrunn.

Silberbergschanze 1979

Im Jahr 2000 konnte der SC-Fieberbrunn das „Trainer-Urgestein“ Hans Mühlthaler aus St.Johann/T, der zeitgleich zur Ära Kurt Walter im 10km entfernten St.Johann ebenfalls Hochleistungsspringer hervorbrachte, engagiert werden. Dieses Engagement hatte zur Folge, dass die Schanzenanlage saniert, mit einer Flutlichtanlage ausgestattet und neben der bestehenden HS 54m Schanze und der HS 30m Schanze noch Kinderschanzen mit HS 15m und HS 8m errichtet wurden.

In dieser Zeit konnten mit Ronny Waltl, Manuel Putzer und Josef Crcic zahlreiche Landescupsiege und Landescupgesamtsiege gefeiert werden. Sie waren auch langjährige TSV-Kadermitglieder.

Schanzenanlage 2003
Schanzenanlage 2009
Schanzenanlage 2009

Manuel Putzer besuchte das Skigymnasium in Stams und konnte ua. den Tiroler Meistertitel erringen. Nach dessen Karriereende wechselte er ins Trainerfach und betreut nun als staatlich geprüfter Skisprungtrainer die Skispringer in Fieberbrunn mit großem Erfolg.

sprunglauf_icon

Kontakt

sportwart

Sportwart

Stefan Putzer

Drahtzug 9a

6391 Fieberbrunn

Tel. +43 (0) 676 3727930

Email: stefan.putzer@speed.at

trainer

Sportliche Leitung

Manuel Putzer

Drahtzug 9a

6391 Fieberbrunn

Tel. +43 (0) 676 7460203

Email: manuel.putzer@meine-pflege.at

robert-2012

Trainer SPL und NK

Robert Hauser

Wieshoferstrasse 68b

6380 St. Johann

Tel. +43 (0) 664 2353800

Email: robert.hauser1@gmx.at